Qualität steht für ISIDOR an erster Stelle, genauso wie die Sicherheit auf unseren Spielgeräten. Darum sorgen wir dafür, dass die Produktion unserer Spieltürme und Spielhäuser optimal überwacht wird und die fertigen Produkte einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen werden. Bei der Verarbeitung wird auf die Bedürfnisse der Kinder geachtet: das verwendete Holz ist fein gehobelt und nicht behandelt, an den Pfostenenden sorgen Kappen für perfekten Stoßschutz und an verschiedenen Stellen Sicherheitsgriffe für ein gefahrloses Spielen. Mehr zu den ISIDOR Spieltürmen erfahren Sie hier in unserem Magazin.

 

Sicherheit am Spielturm

Was können Sie für die Sicherheit Ihrer Kinder tun?

Nach dem Aufbau des Spielturms können Sie zusammen mit Ihren Kindern das neue Spielgerät erkunden. Erklären Sie die Sicherheitsgriffe, die verschiedenen Auf- und Abstiegsmöglichkeiten und Spielmöglichkeiten. Kinder, die gerne experimentieren, sollten darauf hingewiesen werden, dass keine Dinge vom Klettergerät geworfen werden dürfen, wenn andere Kinder darunter spielen.

 

Sollte Ihr Kind vor bestimmten Möglichkeiten wie Kletterseil oder Rutsche Angst haben, versuchen Sie es nicht zu überzeugen, diese Auf- und Abstiegsmöglichkeiten zu nutzen. Kinder spüren sehr gut, welchen Herausforderungen sie gewachsen sind und sollten zu nichts gezwungen werden.

Für Kinder unter drei Jahren sind die Spieltürme nicht geeignet. Kinder unter drei Jahre sollten beaufsichtigt werden, wenn ihre Freunde oder großen Geschwister am Spielturm spielen. Sehen Sie sich in unserer Übersicht auf der Startseite nach verschiedenen Spieltürmen um!